Viele Menschen in Düsseldorf können sich den Besuch eines Theaters, Konzerts oder Kinos schlicht nicht leisten. Die Kulturliste möchte Düsseldorfer Bürgern den Kulturbesuch dennoch ermöglichen. Kulturelle Teilhabe bedeutet, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, mitreden zu können, Horizonte zu erweitern, neue Perspektiven zu eröffnen oder einfach mal einen Abend vergnügt zu sein.

Wir haben Christine Stender ein paar Fragen gestellt, um ihren Verein vorzustellen.

Für welche Aufgaben benötigen Sie ehrenamtliche Zeitspender?

Als Kulturagent/in sind Sie Teil unseres Vermittlungsteams. Wir treffen uns zu regelmäßigen Zeiten und vermitteln telefonisch Karten an unsere Kulturgäste. Diese Arbeit wird begleitet von gelegentlichen Büro-/ Buchhaltungstätigkeiten in unserer Datenbank. Sie stehen also im Austausch mit dem Team selbst und unseren Gästen, die sich immer über einen Anruf von uns freuen. Unsere Kulturpartner sind zahlreich und vielfältig, so dass wir Veranstaltungen aus allen Bereichen der Kultur für die Gäste im Angebot haben - von Theater, Lesungen und Kabarett bis Tanz, Parties und Oper.

Welche Erfahrungen & Voraussetzungen sollten Zeitspender mitbringen?

Freude an Kommunikation und dem Umgang mit Menschen, (grundlegende) Computerkenntnisse, Zuverlässigkeit, Interesse an Musik/Literatur/Kultur

Welche positiven Erlebnisse/Erfahrungen nehmen ehrenamtliche Mitarbeiter bei Ihnen mit?

Arbeiten im Team, Kontakt mit Menschen (im Büro, am Telefon), Einarbeitung, Begleitung, Tätigkeitsnachweis/ Landesnachweis NRW, Team-Building Events, gelegentliche Besuche von Veranstaltungen der Kulturpartner. Zusätzlich bieten wir in Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Diakonie kostenfreie Workshops und Fortbildungen für unsere Ehrenamtler an.

Warum sind ehrenamtliche Zeitspender für Sie so wichtig?

Für unsere Gäste ist nicht nur der finanzielle Aspekt eine Barriere, die sie vom Kulturgenuss abhält. Durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir, dass auch Angst eine große Rolle spielt. "Was zieh ich an? Wie verhalte ich mich? Was kann ich bei der Veranstaltung erwarten" sind Fragen, die unsere Gäste umtreiben. Dadurch ist es für uns sehr wichtig, die Vermittlung via Telefon zu machen, um im persönlichen Gespräch, solche Ängste zu nehmen. Das braucht natürlich Zeit und vor allem viele motivierte Kulturagenten. :-)